Folgen

Wie verkaufe ich?

Stellen Sie wie gewohnt Ihre Angebote online. Sobald ein Kunde Ihr Angebot kauft, werden wir diesen Artikel von Ihnen ankaufen und an den Käufer verkaufen. xjuggler.de tritt immer als Verkäufer auf. Daher werden Sie keine eigenen AGB, Lieferbedingungen oder Impressum mehr angeben müssen. Sie erhalten von uns für diesen Verkauf eine entsprechende Gutschrift und einen Gutschriftsbeleg abzüglich der aktuell gültigen Provision. Daher dürfen Sie auch keine Rechnung mehr an den Kunden ausstellen. 

Ansonsten bleibt alles so, wie Sie es bereits kennen. Sobald wir eine Zahlung vom Kunden erhalten haben, erhalten Sie als Lieferant von uns einen Versandauftrag. Sobald Sie diesen Versandauftrag erhalten haben, garantieren wir Ihnen auch die Auszahlung für diesen Verkauf.

 

Hinweis für Private Verkäufer aus Deutschland, Gewerbliche Anbieter der EU und Drittländern:

Wir als Marktplatz und Verkäufer Ihrer Waren müssen diese Waren inkl. MwSt. verkaufen. Von Ihnen können wir jedoch die Ware nicht inkl. MwSt. ankaufen. Aus diesem Grund werden wir ab dem Tag der Umstellung Ihren Verkaufspreis automatisch um 19% erhöhen.

 

Ein Beispiel:

Sie möchten eine DVD für 10 Euro verkaufen. Der Verkaufspreis auf dem Marktplatz beträgt dann 11,90 Euro inkl. MwSt..

Wird dieser Artikel verkauft, führen wir 1,90 Euro MwSt. an das Finanzamt ab. Es bleiben 10 Euro übrig. Sie erhalten diese 10,- Euro abzüglich unserer Verkaufsprovision ausgezahlt.

 

Warum wir dies so umsetzen möchten:

Es wird kurz nach der Umstellung möglich sein, auf xjuggler.de Waren per Rechnung zu bestellen. Dies ist ein großer Vorteil gegenüber der aktuellen Zahlungsmöglichkeiten. Wir können damit mehr Kunden erreichen und somit auch Ihre Verkäufe steigern. Leider ist es so, dass ein Rechnungskauf nicht für Waren angeboten werden kann, welche nicht im Besitz des Verkäufers (xjuggler) sind. Dies wäre nur möglich mit einer sogenannten BAFIN-Lizenz. Eine solche Lizenz scheidet insbesondere auch aus Kostengründen für uns aus.

Wir denken, dass es für den Käufer weitaus praktischer ist, alle Artikel von allen Lieferanten (Sie) per Rechnungskauf bestellen zu können. Wir möchten nicht, dass ein Kunde darauf achten muss, ob gerade bei einem privaten Verkäufer gekauft wird oder nicht. Wir denken, dass dies den Nachteil der Preissteigerung bei privaten Verkäufern aufwiegt. 

Denn der Kunde kann dann bei allen Artikeln auf Rechnung bestellen, erhält den Artikel und kann im Anschluss bezahlen. An der Zahlungsgarantie für Sie als Lieferant ändert sich nichts. Auch wenn der Kunde nicht bezahlen sollte.

Bezüglich des Rücktrittsrechts werden wir in Kürze informieren. Auch hier wird es eine Änderung geben.

War dieser Beitrag hilfreich?
1 von 1 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

Powered by Zendesk